catalog_tyre_img_alt
Bitte wartendotted
Warenkorb
#
67-8630
Warenkorb ist leer

Wann sollten Bremsbeläge gewechselt werden?

360 Aufrufe

Jeder Autofahrer weiß, dass das Bremssystem zu einer der wichtigsten Systeme eines Fahrzeugs zählt. Neben der intakten Funktion von Scheinwerfern, allgemeiner Beleuchtung und einer rostfreien Karosserie sind die Bremsen und die dazugehörigen Einheiten eines der Hauptaugenmerke, wenn das Fahrzeug beim TÜV vorgestellt wird. Nur dann, wenn die Baugruppe und alle ihre Einheiten reibungslos funktionieren, bekommt ein Kfz die TÜV-Plakette und darf weiterhin im Straßenverkehr verwendet werden. Doch woher weiß man eigentlich, wie häufig die Bremsbeläge ausgetauscht werden sollten? Ist dies nur bei Bedarf möglich? Oder gibt es gewisse Wechselintervalle, nach denen man sich richten sollte? Was erhöht einen Verschleiß der Bremsbeläge und wie kann man fahren, um eine möglichst lange Lebensdauer dieser Komponenten garantieren zu können? Im Folgenden wollen wir auf diese und einige andere Fragen detailliert eingehen.Was ist die eigentliche Funktion der Bremsbeläge

Was ist die eigentliche Funktion der Bremsbeläge?

Zuerst sollte die eigentliche Funktion genau definiert werden. Ein Bremsbelag sitzt zwischen dem Bremssattel und der Bremsscheibe. Wenn eine Bremsung ausgeführt wird, werden diese Komponenten gegen die Bremsscheiben gedrückt. Nun wird die dadurch entstehende Wärme aufgenommen, wieder abgeleitet und die Bewegung der Räder reduziert. Hiermit ist ganz eindeutig geklärt: bei einem Bremsbelag handelt es sich um eines der wichtigsten Teile des gesamten Bremssystems. Deswegen ist ein störungsfreier Ablauf dieser Komponenten so unglaublich wichtig. Je häufiger gebremst wird, umso schneller tritt hier natürlich ein Verschleiß ein.

Gibt es genaue Austauschintervalle für die Bremsbeläge?

Gibt es genaue Austauschintervalle für die BremsbelägeIn erster Linie gilt: wenn der Bedarf des Austauschs vorliegt, sollte nicht gezögert werden. Fachmänner aus einer Werkstatt und die Prüfer beim TÜV richten sich dabei an ganz genaue Angaben, diese unterscheiden sich je nach Montage von Trommel- oder Scheibenbremsen. Wenn nur noch zwei bis drei mm Belag bei einer Scheibenbremse oder ein Millimeter bei einer Trommelbremse übrig sind, muss ein Austausch bevorstehen. Bei den modernen Fahrzeugen gibt es bereits Verschleißanzeigen, die über einen Sensor im Display ein Licht aufleuchten lassen, sodass der Fahrer rechtzeitig darüber informiert wird, dass ein Wechsel der Komponenten bevorsteht.

Mit welchen Kosten muss man rechnen und wo kann der Austausch erfolgen?

Diese Teile werden pro Achse ausgetauscht. Scheibenbremsen kosten etwa 150 Euro und damit etwas mehr als Trommelbremsen, deren Austausch bei etwa 100 Euro liegt. Doch natürlich hängt der Preis immer vom Hersteller des Fahrzeugs und dem allgemeinen Fahrzeugmodell ab. Doch wo können diese Teile am Besten ausgetauscht werden? Wir empfehlen Ihnen, nur Fachleute diese Arbeit verrichten zu lassen. Profis verstehen ihr Handwerk genau und verfügen außerdem über das nötige Equipment. Sie können sich an kompetente Spezialisten in einer Werkstatt wenden, doch die Beläge selbst lassen sich genauso gut und besonders günstig im Online Shop erwerben. Hochwertige Bremsbeläge und Bremsen bester Qualität von renommierten Herstellern versprechen die beste Haltbarkeit und ein Maximum an Zuverlässigkeit. Außerdem können Sie im Online Shop über den Suchfilter genau den Hersteller Ihres Fahrzeugs, das Modell und den Motortyp angeben. Für Sie werden dann genau die Teile gefiltert, die auch zu den Spezifikationen Ihres Kfz passen und perfekte Kompatibilität versprechen.

Überzeugen Sie sich selbst und suchen Sie nach Produkten, die ihr Geld wert sind. Denken Sie immer daran, dass die Sicherheit im Straßenverkehr für Sie und Ihre Familie immer oberste Priorität haben sollte.

TOP-Produkte zum Thema: