• Top-Preise
    Pkwteile.de bietet Ihnen attraktive Preise und Starter in Erstausrüsterqualitat.
  • Versandkosten sparen
    Versandkostenfrei innerhalb Deutschlands ab 120 € Warenwert. Sperrgut und Pfandartikel sind ausgenommen.
  • Riesen Auswahl
    Derzeit befinden sich über 1 000 000 Ersatzteile in unserem Sortiment.
  • Schnelle Lieferung

    Versandmethode

    Schnelle Lieferung Bereits in wenigen Tagen erhalten Sie Ihre Ersatzteile

  • COMODO - sichern Anlasser (Starter) bezahlen
  • Auto Starter mit Sofort Überweisung bezahlen
  • KFZ Startergenerator mit Master Card bezahlen
  • PKW Anlasser (Starter) mit PayPal bezahlen
  • Automobil Anlasser (Starter) mit VISA bezahlen
  • Fahrzeug Anlasser (Starter) mit Klarna Rechnung bezahlen
  • Kraftwagen Anlasser (Starter) mit Vorkasse bezahlen

Anlasser (Starter) Ersatzteil wechseln — Defekt oder Serviceintervall erreicht! Hilfreiches über Starter erfahren

Wie der Name schon sagt, dient der Anlasser oder auch Starter dazu, ein Fahrzeug bzw. Verbrennungskraftmaschinen zu starten. Um dies vorzunehmen, wird zunächst einmal ein Zündschlüssel in das dafür vorgesehene Schloss gesteckt und herumgedreht. Dabei werden zwei verschieden starke, gleichzeitig wirkende Elektromagnete mit Strom versorgt. Die beiden haben die Aufgabe ein kleines Zahnrad, das Ritzel zusammen über ein Hebelsystem zu verlagern bzw. einzuspuren und dabei eine Druckfeder zu spannen. Der Anlasser hat seine Pflicht und Schuldigkeit getan, wenn der Motor läuft.

Moderne Anlasser sind kleine, elektrische Motoren, die durch die Batterie beim Starten des Fahrzeugs versorgt werden. Ist die Batterie leer, wenn der Zündschüssel herumgedreht wird, ist nur ein Klacken zu hören und nichts passiert. Abhilfe schafft ein Starthilfekabel, das mit der Batterie eines anderen Autos verbunden wird oder eine Aufladestation. Ein kleines Beispiel dafür, dass der Anlasser eines der wichtigsten Teile überhaupt am Fahrzeug ist, es sei denn, es wird ein Kurzschluss mit Kabeln verursacht. Dies könnte eine Hilfe sein, falls einmal der Schlüssel abbricht, um wenigstens noch in die Werkstatt zu kommen.

Ist der Starter ein Verschleißteil?

In seltenen Fällen kommt es zu einem Ausfall des Starters, doch ist es möglich, dass einzelne Teile ersetzt werden müssen, u.a. die Starterwellen-Buchse, Einrückmagnetschalter, Einrückheben, Ritzel (kleines Zahnrad) usw. Doch gestaltet es sich schon schwieriger, den Austausch selbst durchzuführen, so ist es die bessere Lösung, dies in einer Fachwerkstatt machen zu lassen. Andere Autoteile können mit Sicherheit, ohne große Umstände und mit ein wenig Geschick, selbst ausgetauscht werden, u. a. Bremsscheiben, Bremsschlauch, Ölfilter und Luftfilter.

Anlasser (Starter) für OPEL ASTRA F (56_, 57_), CHRYSLER VOYAGER IV (RG, RS), FORD FOCUS (DAW, DBW)

Fehler der Starter
  • Verschleiß von Bürsten;
  • Schließung der Ankerwicklungen;
  • Verstopfen des Kommutator oder Bürsten;
  • Verschleiß der Antriebszahnradzähne oder dem Schwungrad;
  • Bruch der Anschlußdrähte;
  • Rissen im Gehäuse;
  • Versengen des Kommutators;
  • Verschleiß der Wellenlagerung.
Symptome des defekten Starters
  • Vorhandensein von anormalen Geräuschen während der Fahrt;
  • wenn Sie den Schlüssel drehen in der Zündung der Anlasser läuft nicht an;
  • Nach dem Starten des Motors schaltet sich der Anlasser nicht aus;
  • das Auto startet nicht mit dem Arbeitsstarter
Ursachen für die Starter-Störungen
  • Oxidation der Starteranschlüsse und an den Batterieanschlüssen;
  • entladene Batterie;
  • das Fehlen von Kontakt zwischen den Bürsten und Lockerheit der Kabelklemmen;
  • signifikanter Lagerverschleiß;
  • Löcher in den Schwungradzähnen;
  • Brechen der Batterie.
Diagnose

Wenn der Starter nicht funktioniert, überprüfen Sie zuerst, ob seine Drähte an die Batteriekabel angeschlossen sind. Wenn die Verbindung normal ist, schalten sie die Beleuchtung oder den Ton an. Gedämpftes Licht oder ein ruhiger Ton gibt an, dass das Problem einer entladenen Batterie an. Eine weitere Option der Starter Diagnose ist die Entfernung des Drahtes von den Anschlüssen "30" und "50" des Zündschalters und die miteinander zu verbinden. Wenn dies den Anlasser startet, benötigt der Zündschlüssel eine Reparatur. Andernfalls verbinden Sie einen zusätzlichen Draht mit dem Ausgang des Magnetanlasserschalter. Nun müssen Sie das "plus" der Batterie mit dem anderen Ende des Drahtes berühren. Wenn der Starter immer noch nicht laufen will , kann die Reparatur nicht vermieden werden.

Bei einer Werkstatt wird die Starterdiagnose auf dem Prüfstand durchgeführt. Zunächst werden Fachleute einzelne Elemente auf Funktionsfähigkeit überprüfen um dann die Diagnose des Anlassers mit der Testausrüstung durchzuführen.

Unser Starter Topseller: Startergenerator online zu attraktiven Preisen