KFZ Kraftstoffanlage in Top-Qualität zum Top-Preis
  • Top-Preise
    Pkwteile.de bietet Ihnen attraktive Preise und Kraftstoffanlage in Erstausrüsterqualitat
  • Versandkosten sparen
    Versandkostenfrei innerhalb Deutschlands ab 120 € Warenwert. Sperrgut und Pfandartikel sind ausgenommen.
  • Riesen Auswahl
    Derzeit befinden sich über 1 000 000 Ersatzteile in unserem Sortiment.
  • Schnelle Lieferung

    Versandmethode

    Schnelle Lieferung Bereits in wenigen Tagen erhalten Sie Ihre Ersatzteile

  • COMODO - sichern Kraftstoffanlage bezahlen
  • Auto Kraftstoffanlage mit Sofort Überweisung bezahlen
  • KFZ Kraftstoffanlage mit Master Card bezahlen
  • PKW Kraftstoffanlage mit PayPal bezahlen
  • Automobil Kraftstoffanlage mit VISA bezahlen
  • Fahrzeug Kraftstoffanlage mit Klarna Rechnung bezahlen
  • Kraftwagen Kraftstoffanlage mit Vorkasse bezahlen

Hier finden Sie eine Auswahl an hochwertigen Kraftstoffanlage Ersatzteilen für Ihre Automarke

  • Kraftstoffanlage für VW bestellen
  • Kraftstoffanlage für MERCEDES-BENZ bestellen
  • Kraftstoffanlage für OPEL bestellen
  • Kraftstoffanlage für AUDI bestellen
  • Kraftstoffanlage für BMW bestellen
  • Kraftstoffanlage für FORD bestellen

Ein Bremskraftregler wird bei hydraulischen und pneumatischen Bremsanlagen eingebaut, um den Bremsdruck sowohl dynamisch als auch statisch zu bestimmen. Dieses Regelventil für die Bremse an der Hinterachse verlagert das Gewicht des Fahrzeuges beim Bremsvorgang von der Hinterachse auf die vordere, es ist also eine dynamische Achslastverlagerung. Der Bremskraftregler verursacht damit eine geringere Bodenhaftung der Hinterräder und verhindert ein Blockieren der Hinterachse. Sind die Vorderräder noch nicht blockiert, kann durch ein Überbremsen der Hinterachse ein unkontrollierbares Schleudern des Fahrzeugs erfolgen. Um dies zu vermeiden, reduziert der Bremskraftregler den Bremsdruck auf die Bremse an der Hinterachse, damit diese vor der Vorderachse blockiert.

Mit einem eingestellten Abschaltdruck, z. B. maximal 34 bar, lässt der Bremskraftbegrenzer nur den zugeteilten Druck auf die Hinterachse zu. Bremskraftregler, die auf unterschiedliche Last ausgelegt sind, steuern je nach Gewicht der Ladung den entsprechenden Druck auf die Hinterachse. Der Zustand der Beladung wird über eine, an der Hinterachse befestigte Feder oder einem Gestänge, übertragen. In den meisten Fahrzeugen sind lastabhängige Twin-Bremskraftregler integriert, da der Bremskreis der Pkws diagonal parzelliert ist. Die elektronische Bremskraftverteilung ist die moderne Ausführung eines Bremskraftreglers.

Dies wird manchmal mit einem Anti-Blockier-System, kurz ABS, verwechselt, was jedoch hauptsächlich das Blockieren der Räder verhindern soll. Bevor also das ABS greift, hat der Regler bereits seine Funktion erfüllt. So wird erst der gleichzeitige Einsatz von Bremskraftregler und ABS die Wirkung der Bremsen vervollkommnen. Ist nun ein Defekt an diesem Teil, kann die Hinterachse nicht ihre volle Bremswirkung zeigen und das Fahrzeug schwankt. Für die Fahrzeugsicherheit sollte dieses Teil dann schnellstens auswechselt werden. Unzählige andere Ersatz- oder Austauschteile, wie Bremsschlauch, Bremsscheiben oder Bremsbeläge finden Sie auch für Ihren Kraftwagen in unserem Online-Shop.

Defekte des Kraftstoffsystems

  • Mangel an Betriebsdruck;
  • Kraftstoffpumpenausfall ;
  • Austreten am System;
  • Kontamination der Kraftstoffinjektoren;
  • Abnutzung der Elemente;
  • Beschädigungen des Einspritzsystems;
  • die Anwesenheit von Feuchtigkeit und Schmutz in dem Kraftstofftank.

Symptome des Brennstoffsystemausfalls

  • Ölverlust;
  • Der Motor erreicht nicht die zu erreichende maximale Kapazität;
  • ein intermittierender Betrieb des Motors;
  • Probleme während des Motorstarts;
  • Erhöhung des Kraftstoffverbrauchs;
  • instabile Drehzahl, Störungen im Leerlauf;
  • ein deutlicher Geruch von Treibstoff im Auto.

Ursachen der Kraftstoffsystemstörungen

  • Verwendung von minderwertigem Benzin;
  • mechanische Beschädigung der Kraftstoffleitung und des Gasbehälters;
  • abgenutzter Zustand der Dichtungen;
  • verstopfte Düsen.

Diagnose

Sie sollten eine umfassende Diagnose des Kraftstoffsystems einmal pro Jahr durchführen. Hochpräzise Instrumente und EDV-Anlagen werden dafür benötigt. Die Diagnose beginnt mit einer Überprüfung der Kraftstoffpumpe mit einem Druckmesser, welcher mit dem Kraftstoffzufuhrrohr verbunden ist. Die Messung des Druckmessers sollte über 6 bar betragen. Die Dichte des Systems wird mit einem Dampferzeuger geprüft. Dann wird unter Verwendung einer Reihe von Adaptern der Druckregler kontrolliert. Der Beanspruchungsgrad und die Leistung der Einspritzventile werden mit Testern geprüft. Der Tester muss mit dem Injektor verbunden sein und die Diagnose der Injektoren muss in unterschiedlichen Pulsationsmodi ausgeführt werden.

Reparatur und Ersatz

Der vollständiger Ersatz des Kraftstoffsystems wird äußerst selten durchgeführt. In den meisten Fällen wird die Reparatur ausgeführt, um die den Ersatz des Teils zu verhindern, welches außer Betrieb ist, genau so wie bei der Reinigung verstopfter Komponenten. Das Kraftstoffsystem hat viele Komponenten, eine ziemlich komplexe Struktur und damit bedarf das Ersetzen von Teilen einer speziellen Prüfeinrichtung. Eine Reparatur beinhaltet gewöhnlich den Austausch der Kraftstoffpumpe, des Filters und des Kraftstofftanks. Bei einer Verschmutzung ist es notwendig, den Kraftstofffilter zu reinigen oder zu ersetzen. Das Entfernen von Gummirückständen am Lack ist für die Injektoren erforderlich. Das kann auf 2 Wege durchgeführt werden:

  • Reinigung unter Verwendung eines Ultraschallbades;
  • Waschen mit speziellen Flüssigkeiten (Lösungsmittel).

Unser Kraftstoffanlage Topseller: Kraftstoffanlage online zu attraktiven Preisen