KFZ Katalysator in Top-Qualität zum Top-Preis
  • Top-Preise
    Pkwteile.de bietet Ihnen attraktive Preise und Katalysator in Erstausrüsterqualitat.
  • Versandkosten sparen
    Versandkostenfrei innerhalb Deutschlands ab 120 € Warenwert. Sperrgut und Pfandartikel sind ausgenommen.
  • Riesen Auswahl
    Derzeit befinden sich über 1 000 000 Ersatzteile in unserem Sortiment.
  • Schnelle Lieferung

    Versandmethode

    Schnelle Lieferung Bereits in wenigen Tagen erhalten Sie Ihre Ersatzteile

  • COMODO - sichern Katalysator bezahlen
  • Auto Katalysator mit Sofort Überweisung bezahlen
  • KFZ Katalysator mit Master Card bezahlen
  • PKW Katalysator mit PayPal bezahlen
  • Automobil Katalysator mit VISA bezahlen
  • Fahrzeug Katalysator mit Klarna Rechnung bezahlen
  • Kraftwagen Katalysator mit Vorkasse bezahlen

Katalysator Ersatzteil wechseln — Defekt oder Serviceintervall erreicht! Hilfreiches über Katalysator erfahren

Für Fahrzeugmotoren gehört der Katalysator, auch Kat genannt, heute zum Standard. Er sorgt dafür, Schadstoffe im Abgas eines Benzinmotors erheblich zu vermindern. Der Dreiwegekatalysator (G-Kat) filtert Stickoxide, Kohlenwasserstoffe und Kohlenmonoxid bis über 90 %. Ein Katalysator für einen Dieselmotor oxidiert mittels Luftsauerstoff die, an den Rußpartikeln anhaftenden, Kohlenwasserstoff-Anteile. Mit einem sogenannten EURO 2 oder einem Mini-Kat können auch noch ältere Autos nachgerüstet werden. Die Arbeitsweise eines Kat erfolgt mithilfe von Wärme und den drei chemischen Katalysatoren Platin, Palladium und Rhodium.

Defekten Kat erkennen und was ist zu tun?

Ist ein Katalysator nicht mehr durchgängig, wird das Abgas wieder zurück in den Luftfilter geleitet. Sind auf einmal die Abgaswerte sehr hoch, das Motorgeräusch ist lauter oder im Kat ist ein Rasseln zu hören, kann davon ausgegangen werden, der Kat arbeitet nicht mehr und ist defekt. Die Ursache könnten gebrochene oder teilweise verbrannte Lamellen sein. Abhilfe wird geschaffen, indem der Katalysator durch neue Ersatzteile repariert wird.

Wer technisch versiert ist, muss die Reparatur nicht unbedingt in einer Werkstatt machen lassen, denn der Wechsel ist relativ einfach. Das defekte Autoteil wird mit einer Trennscheibe herausgesägt und der neue Kat, entweder angeschweißt oder angeflanscht.

Normalerweise ist der Kat ein Teil des Fahrzeuges, das nur sehr langsam verschleißt und lange Bestand hat. So wird ein Austausch, während der Lebenszeit eines Autos, auch nicht sehr oft oder gar nicht vorkommen. Dafür gibt es viele andere, echte Verschleißteile, die in regelmäßigen Abständen erneuert werden müssen, um z. B. einen Motorschaden zu verhindern. Dazu gehören Teile wie Zahnriemen, Bremsschlauch, Bremstrommel oder Bremsen.

Katalysator für VW GOLF V (1K1), PEUGEOT 407 SW (6E_), VOLVO V70 II (SW)

Störungen des Katalysators
  • mechanische Beschädigung der Katalysatorschale;
  • Beschädigung oder Zerstörung der Wandlerzellen;
  • Zerstörung des chemischen Katalysatorsystems.
Hinweise auf ein Versagen des Katalysators
  • abgeschalteter Motor im Leerlauf;
  • Hindernisreicher Start des Motors;
  • hellblaue oder blaugraue Farbe des Abgases;
  • Verschlechterung der Beschleunigung und der Motordrehzahl;
  • Gegenwart seltsamer Geräusche im Abgassystem;
  • «Motor prüfen» Anzeige leuchtet auf der Instrumententafel;
  • eine signifikante Erhöhung des Kraftstoffverbrauchs (bis zu 1,5-2 l / 100 km);
  • Geruch von Schwefelwasserstoff in dem Abgassystem;
  • Aussehen der Metallflecken auf dem Katalysatorgehäuse.
Ursachen des Katalysatorfehlers
  • Verwendung von ethanolhaltigen Brennstoffen;
  • Verwendung von minderwertigem Benzin;
  • Ausfall der brennbaren Gemischbildung und Änderung seiner optimalen Verhältnise;
  • unverbrannter Kraftstoff oder Öl im Katalysator;
  • Konverterinnenzellen beschädigt;
  • Katalysatorverstopfung mit den Kraftstoffverbrennungsprodukten;
  • Eine erhebliche Überschreitung der Lebensdauer des Bauteils;
  • unsachgemäßer Gebrauch.
Diagnose

Die Überprüfung des Katalysators kann nur an Tankstellen durchgeführt werden, da die Systemanalyse eine Spezialausrüstung erfordert und besondere Fähigkeiten vorhanden sein müssen. Unabhängig davon kann man nur den strukturellen Zustand des Teils beurteilen. Wenn es mechanische Beschädigungen aufweist, auch ohne Anzeichen von Fehlern, werden Sie schnell einen Austausch des Katalysators benötigen.

Der Zellendurchsatz wird über einen Druckmesser, der mit dem ersten Sauerstoffsensor verbunden ist, gemessen. Nach diesem Vorgang müssen Sie den Motor auf 3000 Umdrehungen pro Minute beschleunigen. Der normale Systemdruck sollte nicht höher als das Niveau von 0,3 kp / cm2 bzw. 2,94 Pa erreichen.

Die Lebensdauer des Katalysators liegt bei 100 000-150 000 km. Es wird dringend davon abgeraten diese zu überschreiten, weil die Abnahme der Kapazität der Katalysatorzellen und daraus resultierende erhöhte Druck in dem System zu einem Motorausfall führen kann.

Unser Katalysator Topseller: Katalysator online zu attraktiven Preisen