EINSPRITZDÜSE (INJEKTOR)

  • Top-Preise
    Pkwteile.de bietet Ihnen attraktive Preise und Düse in Erstausrüsterqualitat.
  • Versandkosten sparen
    Versandkostenfrei innerhalb Deutschlands ab 120 € Warenwert. Sperrgut und Pfandartikel sind ausgenommen.
  • Riesen Auswahl
    Derzeit befinden sich über 1 000 000 Ersatzteile in unserem Sortiment.
  • Schnelle Lieferung

    Versandmethode

    Schnelle Lieferung Bereits in wenigen Tagen erhalten Sie Ihre Ersatzteile

  • COMODO - sichern Einspritzdüse (Injektor) bezahlen
  • Auto Düse mit Sofort Überweisung bezahlen
  • KFZ Düsenstock mit Master Card bezahlen
  • PKW Einspritzventile mit PayPal bezahlen
  • Automobil Injektor mit VISA bezahlen
  • Fahrzeug Einspritzdüse (Injektor) mit Klarna Rechnung bezahlen
  • Kraftwagen Einspritzdüse (Injektor) mit Vorkasse bezahlen

Einspritzdüse (Injektor) Ersatzteil wechseln — Defekt oder Serviceintervall erreicht! Hilfreiches über Düse erfahren

%GROUP_NAME% für %TOP_RANDOM_MODELS%

Versagen des Einspritzventils
  • Verstopfung des Filtersiebs;
  • falsche Düsenöffnung;
  • verschmutzte Öffnungen;
  • Lecken;
  • natürliche Verschlechterung.
Anzeichen eines Versagens des Einspritzventils
  • Ausfälle und Stottern bei erhöhter Motorlast;
  • instabiler Leerlauf und Leistungsverlust des Motors;
  • erhöhter Kraftstoffverbrauch;
  • Zucken des Motors;
  • Brandloch im Einspritzventil;
  • geringe Dynamik des Fahrzeugs;
  • Auswahl des Katalysators;
  • Gummierung der Düsen;
  • mehr Abgase.
Ursachen eines Versagens des Einspritzventils
  • Nutzung minderwertigen Kraftstoffen;
  • Schmutzablagerungen innerhalb des Ventils;
  • mechanische Beschädigung;
  • Beschädigung oder Abnutzung der Düsennadel;
  • Ablagerung von Verbrennungsprodukten auf der Außenseite des Ventils;
  • Abnutzung oder Verstopfung des Austrittventils;
  • keine rechtzeitige Filterwartung.
Diagnose

Für die Untersuchung ist es notwendig die Kohlenstoffmonooxid- und HC-Abgase eines jeden Zylinders zu messen. Die normalen Werte sollten für alle Zylinder gleich sein. Eine große Abweichung deutet auf eine Ventilfehlfunktion hin.

Um die Einspritzung zu überprüfen, ist es notwendig ein Oszilloskop, welches geerdet ist und mit einer Spritsteuereinheit verbunden wird, zu verwenden.

Dann müssen mittels eines Ohmmeters die Kabelverbindung überprüft werden. Alle diese Überprüfungen erfordern eine spezielle Ausrüstung und am besten überlassen Sie dies den Spezialisten einer Werkstatt.

Reparatur des Einspritzventils

Das Ventil kann durch eine Reinigung desangesammelten Schmutzes repariert werden. Dieser Vorgang ist nach allen 40.000 km nötig. Zur Reinigung können Sie Kraftstoffadditive verwenden. Diese müssen nach 3000 km zugesetzt werden, um eine Verstopfung zu verhindern.

Ist das Ventil bereits stark verschmutzt, ist es notwendig dieses mit speziellen Lösungsmitteln zu reinigen. Um dies zu tun, schalten Sie die Pumpe und das Abflussrohr aus und verbinden Sie die Kraftstoffleiter mit einem Standbehälter mit Lösungsmitteln. Der Lösungsvorgang dauert etwa 1 Stunde, in der Sie den Motor laufen lassen müssen: zuerst im Leerlauf und dann schrittweise Erhöhung der Drehzahlen. Das Entfernen größerer und fester Ablagerung bedarf einem Ausbau des Ventils. Ein möglicher Weg ist die Ultraschallreinigung. Hierbei wird das Teil in eine spezielle Lösung getaucht.

Austausch des Einspritzventils

Die Lebensdauer des Ventils erreicht bei regelmäßiger Reinigung 200.000 km. Um dieses zu ersetzen, müssen Sie den Druck aus der Kraftstoffleitung nehmen. Entfernen Sie dann die Luftfilterschläuche, die Verkabelung des Leerlaufdrehzahlreglers und den Drosselklappensensor. Dann müssen Sie den Schlauch des Druckreglers und die Kraftstoffversorgungsleitung ausbauen. Lösen Sie dann die Bolzen der Kraftstoffleitung und entfernen Sie diese. Entfernen Sie das Ventil, indem Sie den Block herausnehmen, und setzen Sie ein neues Element an dessen Platz ein. Führen Sie den Einbau der Komponenten in umgekehrter Reihenfolge wieder durch.

Unser Düse Topseller: Düsenstock online zu attraktiven Preisen