ANTRIEBSWELLE (GELENKWELLE)

  • Top-Preise
    Pkwteile.de bietet Ihnen attraktive Preise und Gelenkwelle in Erstausrüsterqualitat.
  • Versandkosten sparen
    Versandkostenfrei innerhalb Deutschlands ab 120 € Warenwert. Sperrgut und Pfandartikel sind ausgenommen.
  • Riesen Auswahl
    Derzeit befinden sich über 1 000 000 Ersatzteile in unserem Sortiment.
  • Schnelle Lieferung

    Versandmethode

    Schnelle Lieferung Bereits in wenigen Tagen erhalten Sie Ihre Ersatzteile

  • COMODO - sichern Antriebswelle (Gelenkwelle) bezahlen
  • Auto Gelenkwelle mit Sofort Überweisung bezahlen
  • KFZ Halbachse mit Master Card bezahlen
  • PKW Seitenwelle mit PayPal bezahlen
  • Automobil Antriebswelle (Gelenkwelle) mit VISA bezahlen
  • Fahrzeug Antriebswelle (Gelenkwelle) mit Klarna Rechnung bezahlen
  • Kraftwagen Antriebswelle (Gelenkwelle) mit Vorkasse bezahlen

Antriebswelle (Gelenkwelle) Ersatzteil wechseln — Defekt oder Serviceintervall erreicht! Hilfreiches über Gelenkwelle erfahren

Der wichtigste Part des Antriebsstrangs eines Fahrzeuges ist die Gelenk- oder Antriebswelle, die zwischen Fahrzeuggetriebe und den anzutreibenden Rädern die Kraftübertragung steuert. Besonders beim Beschleunigen arbeitet die Gelenkwelle unter schwerer Belastung, was einen schnellen Verschleiß zur Folge hat. Je nachdem, wie lange ein Auto "lebt", könnte es möglich sein, dass die Antriebswelle mehrmals erneuert werden muss, die Laufleistung liegt zwischen 150.000 und 200.000 km. Die ständige Belastung erfordert sowohl eine robuste als auch leichte Konstruktion der Gelenkwelle, um damit das Fahrzeuggewicht zu entlasten und den Benzinverbrauch niedrig zu halten.

Funktion und Verschleiß!

Ein an das Fahrzeuggetriebe anhaftendes Gleichlaufgelenk, überträgt das Drehmoment des Motors an eine fest stehende Welle. Um die Kraft an die Antriebsräder zu übertragen, benötigt diese Welle am anderen Ende ein zweites Gelenk. Somit wird dem Federweg und dem Lenkeinschlag, bei paralleler Kraftübertragung, ermöglicht, die Längenänderung der Antriebswelle, die beim Einfedern der Räder auftritt, durch die Gleichlaufgelenke auszugleichen. Die auf Dauer geschmierten Gelenke der Antriebswelle werden mit Gummimanschetten geschützt und müssen regelmäßig gewartet werden.

Sind die Manschetten nämlich porös, zerreißen sie und verlieren beim Fahren Schmierfett, folglich werden die Gelenke durch Schmutz und Wasser beschädigt. Sind Knack-Geräusche beim Lastwechsel zu hören, ist dies ein typisches Anzeichen für Verschleiß. Ein größerer Schaden könnte entstehen, falls bei einer Fahrt der Achsantrieb abreißen würde, doch dies passiert nur in seltenen Fällen. Eine defekte und verschlissene Gelenkwelle muss gesamt ausgetauscht werden, dafür bieten Hersteller von Autozubehör, Austauschteile im Komplettsatz inklusive Gummimanschetten und Schmierfett. Weitere Verschleißteile, die immer mal wieder am Fahrzeug ersetzt werden sollten, sind Auspuff, Zündkerzen oder Stoßdämpfer und Scheinwerfer.

%GROUP_NAME% für %TOP_RANDOM_MODELS%

Fehlfunktion der Antriebswelle
  • mechanische Beschädigung oder Verformung der Antriebswelle;
  • Abnutzung der Halbwellen;
  • Beschädigungen oder Verschleiß der Antriebswellengelenke;
  • Schäden an den Antriebswellenlagern.
Symptome des Antriebwellenfehlers
  • Vibration unter dem Boden während der Fahrt;
  • Rollen auf der einen Seite;
  • Ziehen zu einer Seite bei Gerade;
  • Radpendeln;
  • Auslaufen oder Schäumen der Übertragungsflüssigkeit;
  • Probleme mit der Gangschaltung;
  • Verrutschen beim Gangwechsel;
  • Lärm unter dem Boden;
  • Ölaustritt unter das Auto bei längerer Inaktivität.
Ursachen für den Antriebswellenausfalls
  • Überladung des Fahrzeugs;
  • Verwendung von Schmierstoffen niedriger Qualität;
  • zu abruptes Anfahren und Abbremsen des Autos;
  • Lockerung der Halbwellenhalterungen;
  • Eindringen von Schmutz oder Fremdkörpern in das System;
  • Verstopfung oder Beschädigung der Dichtungen;
  • Nichtbeachtung der Fahrzeugbetriebsregeln;
  • eine Lücke zwischen dem Gelenk und der Kernwelle;
  • aggressive Fahrweise oder systematisches Fahren im Gelände;
  • Mängel und Fehler der Schließringe.
Diagnose

Die Überprüfen des Antriebswellenstatus ist eine komplizierte Aufgabe und erfolgt in mehreren Schritten. Führen Sie zunächst eine Kontrollprobefahrt bei niedrigen Drehzahlen (20-30 km / h) durch. Es ist notwendig, einige scharfe Kurven in beide Richtungen zu machen. Ungewöhnliche Geräusche in Kurven gehören zu den wichtigsten Anzeichen für eine Fehlfunktion.

Es ist auch möglich den Bauzustand der Welle, unabhängig von einer Verschmutzung und Beschädigung, zu prüfen. Darüber hinaus sollten Sie auch die Dichtungen, die Schutzkappen und die Schellen prüfen. Weitere Diagnosen sollten bei einer Werkstatt ausgeführt werden. Im Falle einer übermäßigen Verschmutzung ist es erforderlich, die Welle und alle Übertragungsnetzelemente zu reinigen.

Die Antriebswelle ist ein Teil des Getriebes, also wird ihre Diagnose nur zusammen mit den anderen Elementen des Systems durchgeführt. Eine vollständige Diagnose der Autosuspension sollte alle 15.000 Kilometer bei einer Werkstatt durchgeführt werden.

Ersatz und Reparatur der Antriebswelle

Die Antriebswelle besteht aus einer Anzahl von Komponenten, so dass bei einem Versagen ausreichend ist, nur diese bestimmten Teile ersetzt werden. Eine Identifizierung des fehlerhaften Teils der Antriebswelle ist eigenhändig und ohne spezielle Kenntnisse sowie Werkzeug fast unmöglich, so dass die Reparatur und der Ersatz von Teilen in einer Werkstatt deurchgeführt werden sollte.

Ein kompletter Austausch der Antriebswelle wird bei starker Beschädigung durch Unfälle oder durch übermäßigen Verschleiß des gesamten Systems empfohlen.

Unser Gelenkwelle Topseller: Halbachse online zu attraktiven Preisen