Trag-/ Führungsgelenk & Kugelkopf

SICHER EINKAUFENZertifiziert von Trusted ShopsKundenbewertung
SEHR GUT

4.70/5.00

  • Trag-/ Führungsgelenk & Kugelkopf mit Sofort Überweisung bezahlen
  • Trag-/ Führungsgelenk & Kugelkopf mit Master Card bezahlen
  • Trag-/ Führungsgelenk & Kugelkopf mit PayPal bezahlen
  • Trag-/ Führungsgelenk & Kugelkopf mit VISA bezahlen
  • Trag-/ Führungsgelenk & Kugelkopf mit Klarna Rechnung bezahlen
  • Trag-/ Führungsgelenk & Kugelkopf mit Vorkasse bezahlen
  • Top-Preise Pkwteile.de bietet Ihnen attraktive Preise und Ersatzteile in Erstausrüsterqualitat
  • Versandkosten sparen Versandkostenfrei innerhalb Deutschlands ab 120 € Warenwert. Ausgenommen Sperrgut und Pfand
  • Schnelle Lieferung

    Schnelle Lieferung Bereits in wenigen Tagen erhalten Sie Ihre Ersatzteile

  • Riesen Auswahl Derzeit befinden sich über 1 000 000 KfZ-Teile in unserem Sortiment.
Getestet.de
Getestet.de

Wir wurden von dem unabhängigen Portal getestet.de geprüft und konnten uns als Testsieger mit der Note 1,6 durchsetzen.

Trag-/ Führungsgelenk & Kugelkopf für andere Automarken
  • Trag-/ Führungsgelenk & Kugelkopf für VW
  • Trag-/ Führungsgelenk & Kugelkopf für OPEL
  • Trag-/ Führungsgelenk & Kugelkopf für MERCEDES-BENZ
  • Trag-/ Führungsgelenk & Kugelkopf für BMW
  • Trag-/ Führungsgelenk & Kugelkopf für FORD
  • Trag-/ Führungsgelenk & Kugelkopf für AUDI

Trag-/ Führungsgelenk & Kugelkopf

Wozu gehört das Traggelenk?

Das Traggelenk ist ein wichtiges KFZ Teil der Steuerung im Auto und wird spätestens alle zweiJahre durch den TÜV genau unter die Lupe genommen. Um an das Traggelenk zu gelangen, sind zunächst geeignetes Werkzeug und anschließend etwas Fingerfertigkeit erforderlich. Der normale Preis für ein solches Traggelenk ist im Gegensatz zum Arbeitsaufwand als sehr gering zu bezeichnen. Wer für die Arbeiten am Auto kein Geschick besitzt, sollte die Finger davon lassen und eine geeignete Werkstatt aufsuchen. Wer zu einer Fachwerkstatt fährt, könnte unter Umständen mehr bezahlen als in einer No-Name-Werkstatt.

Der Ausbau

Der einfachste Weg sein Traggelenk zu wechseln, besteht in der folgenden Reihenfolge: Reifen abbauen, Querlenker ausbauen und anschließend das Traggelenk ausbauen. Danach das Traggelenk auswechseln, den Querlenker wieder einbauen und die Reifen wieder montieren.

Danach ist unbedingt eine neue Einstellung der Spur erforderlich, um ein sicheres Fahren zu gewährleisten. Viele Werkstätten verzichten jedoch in den meisten Fällen auf den Ausbau des Querlenkers, obwohl dies die weitaus schnellere Variante ist.

Der Umweg

Es gibt ein altes Sprichwort, welches besagt, dass wer keine Arbeit hat, sich welche macht. So auch beim Wechsel vom Traggelenk ohne Ausbau des Querlenkers. Hierbei löst man nach der Reifenabnahme zunächst die Schrauben am Stabillager und anschließend die Klemmschraube am Traggelenk. Dabei muss man aber den Querlenker besonders abfangen, damit dieser durch die Vorderfeder nicht nach unten katapultiert werden kann. Erst danach kann die Schraube am Traggelenk entfernt und das Gelenk ausgetauscht werden. Dann sorgfältig beim Stabillager arbeiten und die Räder wieder aufziehen. Man sollte grundsätzlich beide Gelenke gleichzeitig austauschen.