KFZ Federbein, Stoßdämpfersatz in Top-Qualität zum Top-Preis
  • 100% Qualität

  • 2 Jahre Autoersatzteile Garantie auf Federbein

  • Sicher bezahlen

  • 14 Tage Rückgaberecht

  • Schnelle Lieferung

  • Kosteloser Versand bei jeder Bestellung über 120 € Warenwert

Getestet.de
Getestet.de

Wir wurden von dem unabhängigen Portal getestet.de geprüft und konnten uns als Testsieger mit der Note 1,6 durchsetzen.

  • Auto Federbein mit Sofort Überweisung bezahlen
  • KFZ Stoßdämpfersatz mit Master Card bezahlen
  • PKW Stoßdämpfer (Federbein) mit PayPal bezahlen
  • Automobil Stoßdämpfer (Federbein) mit VISA bezahlen
  • Fahrzeug Stoßdämpfer (Federbein) mit Klarna Rechnung bezahlen
  • Kraftwagen Stoßdämpfer (Federbein) mit Vorkasse bezahlen

Stoßdämpfer (Federbein) Ersatzteil wechseln — Defekt oder Serviceintervall erreicht! Hilfreiches über Federbein erfahren

Um die Sicherheit für ein Auto zu gewährleisten, müssen nicht nur Reifen, Lenkung oder Bremsen intakt sein, sondern auch die Stoßdämpfer. Sind diese verschlissen oder defekt, verschlechtert sich die Straßenlage immens, was besonders in Kurven und bei Straßenunebenheit den Kontrollverlust über den Wagen zur Folge haben kann. In der Regel ist es notwendig, Stoßdämpfer bei normaler Fahrweise, nach ca. 150.000 gefahrenen Kilometern zu erneuern. Dabei ist zu beachten, dass diese immer paarweise und pro Achse ausgewechselt werden. In den Kraftfahrzeugen werden allgemein Öldruck – oder Gasdruck-Stoßdämpfer eingebaut.

Arbeitsweise und wie werden Defekte entdeckt!

In einem geschlossenen, mit Öl gefüllten Rohr wird ein Kolben an einer Kolbenstange bewegt. D. h. das Öl durchläuft Kanäle und Ventile, durch die dabei entstehende Reibung wandelt sich Bewegung in Wärmeenergie um. Die Folge davon, Schwingungen des Autos werden gedämpft. Im Gasdruck-Stoßdämpfer wird das enthaltene Gas zusätzlich komprimiert bzw. dekomprimiert, um zur Dämpfung der Schwingung noch eine Federwirkung zu erzielen (fällt bei Öldruck-Stoßdämpfern weg). Um zu testen, ob es notwendig ist die Stoßdämpfer zu erneuern, gibt es mehrere Möglichkeiten.

Fängt das Lenkrad an sowohl auszuschlagen als auch holprige Geräusche ertönen beim Kurvenfahren oder das Fahrzeug federt auf unebener Fläche nach, ist Verschleiß nachzuweisen, tritt jedoch Öl am Kolben aus, ist es unausweichlich Stoßdämpfer zu ersetzen. Bei den neueren Autos muss beim Ausbau ein sogenannter Federspanner benutzt werden, um das Federbein zu spannen, damit das alte Autoersatzteil herausgeschraubt werden kann. Der Wiedereinbau erfordert eventuell neue selbst sichernde Splinte oder Muttern. Es ist in jedem Fall sicherer eine regelmäßige Fahrzeugkontrolle vorzunehmen, denn auch andere Teile, wie Radlager, Motorlager oder Luftfilter verschleißen.

Störungen des Stoßdämpfers
  • die Kolbenstange ist frei beweglich ist zu Beginn des Zug- / Druckkurs;
  • undichte Stoßdämpfer;
  • Mangel an ausreichendem Widerstand bei Zug / Kompression.
Symptome des Stoßdämpferfehlers
  • Erhöhung des Bremsweges;
  • schlechte Behandlung;
  • ungewöhnliche Geräusche während der Fahrt;
  • Schaukelkörper;
  • reduzierter Komfort in der Kabine;
  • vorzeitiger und unebener Reifenverschleiß.
Ursachen des Stoßdämpferfehler
  • Lösen der Muttern des Tanks oder des Kolbens;
  • ein reduzierter Flüssigkeitsstand im Stoßdämpfer;
  • abgenutzter Kolben oder Zylinder;
  • Verformung der Rückführventilscheibe;
  • Fremdkörper;
  • erhöhter Flüssigkeit in den Zwischenräumen;
  • Verstopfen oder die Ventilteile werden beschädigt;
  • Kontamination der Stoßdämpferflüssigkeit mit mechanischer Verunreinigungen.
Diagnose

Es ist wichtig, den Zustand der Stoßdämpfer alle 20.000 Kilometer zu überprüfen. Der einfachste Weg ist eine Sichtprüfung. Rost oder Ölspuren auf dem Stoßdämpfer sind die ersten Anzeichen, dass Sie das Einzelteil einer Reparatur oder einem Austausch unterziehen müssen. Seien Sie sicher, dass Sie auch die Reifen kontrollieren (ein schlechtes Anzeichen ist eine ungleichmäßige Abnutzung oder Flecken). Die beliebteste Methode für die Diagnose besagt, dass man das Fahrzeug von vorn nach hinten schaukelt. Wenn Sie mehr als einen Pendelschlag nach dem Entfernen der Last zählen, bedeutet das, dass die Stoßdämpfer defekt sind. Eine der besten Möglichkeiten ist es, auf Profis zu vertrauen, die die Messungen an einem Prüfstand vornehmen, um Ihnen ein genaues Urteil zu nennen.

Reparatur der Stoßdämpfer

Wenn Sie irgendwelche Probleme mit den Stoßdämpfern haben, können Sie qualifizierte Mitarbeiter kontaktieren, die spezialisierte Dienstleistungen anbieten, um Ihnen wie folgt zu helfen:

  • Ersetzen von Dichtungen, korrosiven oder gebogenen Stangen;
  • Lecks beseitigen;
  • Füllen der Stoßdämpfer mit Stickstoff;
  • Ersetzen von Flüssigkeit im Bauteil;
  • Überprüfen der Stoßdämpfer auf dem Zweigang-Ständer;
  • Wiederherstellung der Stäbe durch Spritzer oder Polymer.
Ersetzen des Stoßdämpfers

Unter normalen Betriebsbedingungen sollten die Stoßdämpfer alle 3-4 Jahre ausgetauscht werden, unter den Bedingungen der aggressive Umweltbelastung alle 40-50.000 Kilometer. Beide Stoßdämpfer sollten auf derselben Achse ersetzt werden, um Schleudern während der Fahrt zu vermeiden. Zur Durchführung des Ersatzes müssen Sie:

  • Das Rad entfernen;
  • Die Bremsschläuche ohne die Bremssättel lösen, um das Bremssystem nicht zu pumpen;
  • Die oberen Federbeinbefestigungen demontieren;
  • Alle Stoßdämpferbefestigungen an der Unterseite abschrauben;
  • Die Feder mit einem Abzieher komprimieren(es ist wichtig, dass sie sich nicht verdreht);
  • Die defekten Stoßdämpfer mit neuen ersetzen;
  • Jedes der Elemente in umgekehrter Reihenfolge montieren (auch die Feder auf Risse überprüfen).

Stoßdämpfer (Federbein) wechseln - Anleitung und Beschreibung sowie Reparatur

Unser Federbein Topseller: Stoßdämpfersatz online zu attraktiven Preisen